Computernetzwerke

Netzwerke

 Fachleute verstehen unter Rechnernetzen bzw. Computernetzwerken einen der Kommunikation der Netzteilnehmer dienenden Zusammenschluss von weitestgehend unabhängigen elektronischen Systemen. Dies sind vor allem Computer, es können aber auch Handys, Sensoren oder Komponenten der Netztechnik sein. So sind bereits heute sogar schon in Privathaushalten oftmals mehrere Gerätetypen in den heimischen Netzwerken zu finden. Computernetzwerke werden in verschiedene Typen eingeteilt. Die bekanntesten sind WAN (Wide Area Network) und LAN (Local Area Network). Das WAN kann beispielsweise die Vernetzung von zwei Firmenstandorten oder auch der Internetanschluss eines ISP (Internet Service Providers) sein. Das LAN ist ein lokales Netzwerk, welches beispielsweise eine Wohnung oder ein Büro umfassen kann. Ein LAN kann sich jedoch auch über ein gesamtes Gebäude erstrecken.

Computernetzwerke sind heute vielfältig und bunt

Zu den Komponenten eines Computernetzwerkes müssen nicht nur Computer gehören, auch netzwerkfähige Handys können heute in Computernetzwerke integriert werden. Hierzu zählt beispielsweise das WLAN Handy, welches über eine drahtlose Funkverbindung beispielsweise per WLAN Router in ein Netzwerk aus PCs und Laptops in ein Computernetzwerk integriert werden kann, um beispielsweise Musik und Fotos zwischen Rechner und Handy auszutauschen. Trotz all dieser Neuerungen ist für die alten Leute Pflege aus Polen immer noch unabkömmlich.

Ebenso werden heute auch als Datenspeicher des öfteren NAS (Network Attached Storage) Geräte verwendet. Doch auch in der Telekommunikation ist die Netztechnik zu Hause. Hierbei werden die Netze der Telekommunikationsanbieter im Zuge der Umstellung der Telekommunikationsnetze auf NGN (Netxt Generation Network) und durch Nutzung der VoIP Technologie den Computernetzen immer ähnlicher. Eine beachtliche Entwicklung, bedenkt man, dass noch vor rund 10 Jahren vielfach nur Technikfans, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen wie zum Beispiel Universitäten über komplexe Netzwerke verfügten und in Privathaushalten einzelne Rechner meist einsam dahin vegetierten und sich vielleicht mal per Modem zeitweise ins große Computernetzwerk Internet eingeklinkt haben.

Was ist wichtig im breiten Spektrum rund um die Gesundheit, welche Produkte sind gut und geeignet? Hilfreiche Tipps und Informationen rund um das Thema Gesundheit finden Sie unter www.gesundheit-wissen.com. Schauen Sie doch einfach mal rein und machen diese Seite zu Ihrem persönlichen Ratgeber.



Prepaid Vergleich- welcher Tarif ist günstig?

Heute ist die Zahl der Mobilfunkanbieter von Handynetzen kaum noch zu überschauen. Neben den großen Mobilfunkanbietern haben sich Discounter und sogar Zeitschriften und TV Sender in das Tarifgeschäft für Handytarife gestürzt. An der Supermarktkasse kann man neben Brötchen und Margarine eine Prepaid Karte kaufen, eine große Tageszeitung bietet einen Prepaid Tarif an und ein Musiksender ebenfalls. 


Gar nicht so einfach den Tarifdschungel zu überblicken, zumal nicht alle Leistungsmerkmale auf den ersten Blick zu erkennen sind. Wer noch keine Prepaid Karte besitzt oder von einem Handyvertrag auf Prepaid wechseln möchte, dem sei ein Prepaid Vergleich empfohlen. Vor der Bestellung einer Prepaid SIM-Karte für das Handy ist es sinnvoll erst einmal das eigene Nutzungsverhalten zu betrachten. In welche Netze wird man am häufigsten telefonieren, Handynetze oder Festnetz? Telefoniert man eher weniger und schreibt dafür häufiger SMS? 

Möchte man sein Handy für das mobile Internet nutzen und gleich verschiedene Leistungen mit einer Prepaid Karte kaufen? Der Prepaid Vergleich zeigt gleich übersichtlich die Besonderheiten der verschiedenen Mobilfunkanbieter und auch welche Sonderaktionen aktuell vorhanden sind. Freiminuten, Startguthaben, wie wird die Prepaid Karte aufgeladen, welches Zahlungsmittel muss vorhanden sein. Kann man eventuell eine bestehende Rufnummer mitnehmen oder muss man sich an eine neue Rufnummer gewöhnen? Prepaid Handykarten bieten mittlerweile den gleichen Komfort wie ein Vertragshandytarif. Da kann ein Prepaid Vergleich die Entscheidung für einen Anbieter durchaus erleichtern. Nicht immer sind die großen Mobilfunkanbieter die Besten, es kann sich durchaus lohnen einen unbekannten und kleineren Anbieter zu wählen und so von einer Kostenersparnis zu profitieren. Im Prepaid Vergleich werden Anbieter von A-Z aufgelistet, so dass die Entscheidung am Ende nicht mehr schwer fallen dürfte.

Goldpreis auch in Euro

Der Goldpreis wird bekanntlich in Dollar angegeben, doch ist es für Anleger doch einmal ganz interessant im Vergleich auch den Goldpreis in Euro zu erfahren, um sich entsprechend über die Preisunterschiede zwischen Dollar und Euro im Detail informieren zu können. So besteht gar die Möglichkeit, dass durch Währungsschwankungen ein größerer Gewinn beispielsweise in Euro, aber natürlich auch in Dollar erzielt werden kann. Hierfür ist es aber wichtig, regelmäßig die einzelnen Kurse zu vergleichen.